Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. ~ Nelson Mandela


Neujahrsvorsätze? Eine Gedächtnisstütze.

//

Ich bin kein Fan von Neujahrsvorsätzen. Letztes Jahr hab ich einen Jahresrückblick in mein Notizbuch geschrieben, wenn ich mich recht erinnere. Den wollte ich mir jetzt zum Jahresanfang noch mal ansehen. Und vielleicht einen zu 2017 schreiben. Aber vielleicht ist es tatsächlich notwendig, meine Ziele für 2018 aufzuschreiben. Im Kopf und unterbewusst gibt es da nämlich ein paar. Ausformulieren möchte ich sie jetzt noch nicht, dazu möchte ich mir noch bewusst Zeit nehmen. Gerade prokrastiniere ich heftiglich, seit ungefähr 5 Stunden... Immerhin hab ich jetzt einen WLAN-Router bestellen lassen! 

Ziele für 2018

1. Lernen.
Vor so ziemlich genau einem Jahr hab ich aufgehört, regelmäßig für die Uni zu arbeiten. Vor den Prüfungen hab ich mich hingesetzt, klar. Aber unterm Semester hab ich mir selten Zeit genommen, meine Übungsblätter zu lösen. Dieses Jahr soll das anders werden. Einen genauen Plan hab ich noch nicht. (Und wie gesagt, ich prokrastiniere gerade...)

2. Schwimmen.
Kürzlich wurde mir bewusst, wie sehr ich das Schwimmen vermisse. Im Sommersemester möchte ich es schaffen, einmal pro Woche zu trainieren. Alleine oder mit jemand anderem. Hauptsache Schwimmen.

3. Essen.
Haha ja ne is klar. Aber ich meine richtig essen. Nicht nur Schokolade. Düdelü ja ich kann mich eine Woche hauptsächlich von Schoki ernähren. Aber ich will das nie wieder.

4. Postkarten schreiben.
Ich hab mittlerweile ein paar Gastfamilien. Drei in Frankreich, eine in Polen. Und jeder freut sich über Postkarten. Schaffe ich es, einmal in Monat fünf Postkarten zu schreiben? Die fünfte bekommt jedes Mal jemand anderer. Oder so.

5. Meine WG erziehen.
Ich gewöhne meiner WG einen Sauberkeitsstatus an. Mal sehen, ob es klappt. (Eigentlich heißt das, ich putze die Küche und hoffe, dass sie sich irgendwann von selbst putzt.)

6. Team leiten.
Ich hab 2017 gelernt, mein Team zu leiten. Jetzt will ich das umsetzen und ein paar Aktionen mit meinem Team auf die Beine stellen. Es ist schon einiges in Planung. Ich hoffe fest, dass es klappt.

7. Polnisch lernen.
Tja. Das steht immer wieder auf meiner Liste. Aber eigentlich ist das nicht schwer. Jeden Tag 10 Minuten investieren und bald sollte das gehen. Vielleicht packe ich das dieses Jahr mal an.

8. Karriere planen.
Momentan weiß ich nicht, was ich vom Leben will. Hier und da taucht eine Idee auf. Aber im Großen und Ganzen hab ich keinen Plan.

So. Genug prokrastiniert. Jetzt geht's an die Arbeit!

1 Kommentar:

  1. Hach, ja. Ich wollte heute auch was für die Uni tun. Was habe ich getan? Gelesen und gebloggt. xD
    Definitiv einige schöne Vorsätze dabei (die Postkarten zum Beispiel, oder Polnisch zu lernen) und ich drück dir die Daumen, dass es dir gelingt, sie umzusetzen!

    Liebe Grüße,
    Dana

    AntwortenLöschen

Gib deinen Senf dazu! Sei es eine andere Meinung, Kritik oder Lob, ich mag deinen Senf. Als Dankeschön gibts Senf von mir zurück. Deal?

Blog Design and Content © by Libramor | Impressum | 2016.