Frei zu sein bedeutet nicht nur, seine eigenen Fesseln zu lösen, sondern ein Leben zu führen, das auch die Freiheit anderer respektiert und fördert. ~ Nelson Mandela

Konfessioneller Religionsunterricht – ja oder nein?

//
Gib deinen Senf dazu!
"Religionsunterricht" beim Weltjugendtag in Krakau

Luxemburg hat den Religionsunterricht abgeschafft, stattdessen lernen die Schüler jetzt in dem Fach "Leben und Gesellschaft" Kulturen, Religionen, Werte kennen. Über den Sinn↗ und Unsinn↗ von Religionsunterricht lässt sich streiten. Warum ich diese Debatte allerdings für überflüssig halte. 

[TAG] Brexit, Workflow, Weltuntergang: ein Wander-TAG

//
2 Kommentare

Biologie, Politik, Philosophie: Mulan↗ hat mir mal wieder ein paar Fragen gestellt, deren Antworten diese Themen und noch mehr beinhalten. Es handelt sich um den altbekannten Wander-TAG, mit dem Mulan und ich uns regelmäßig gegenseitig bombadieren. Und am Ende steht wie gewohnt die Frage nach der Sinnlosigkeit. Seid gespannt, wie ich den Wander-TAG diesmal bewerte!

100 Books to read before you die

//
8 Kommentare

Das Leben ist keine To-Do-Liste, die man abarbeiten muss, bevor der Tod eintritt. Und dennoch gibt es unglaublich viele solcher To-Do-Listen. Punkte auf einer Liste abhaken, nur um sagen zu können: "Das hab ich schon mal gemacht, jetzt hab ich alles gesehen/erlebt/..."? Nein, hinter diesen Listen steckt mehr, etwas Essentielles: seinen Horizont erweitern, seine Grenzen überschreiten. Und deswegen starte ich heute mit der Liste "100 Books to read before you die".

[TAG] Zieh die Bücher an

//
4 Kommentare

BANG


Völlig aus dem Nichts taucht sie wieder auf. Reicher an Erlebnissen und Erfahrungen und außerdem mit einem schönen Zertifikat über die Erfahrungen der letzten acht Jahre: dem Abizeugnis. Das Abi ist aber schon längst wieder vorbei (seit etwa zwei Monaten, um genau zu sein) und jetzt warten neue Herausforderungen auf die 17-Jährige, die sich gerade komplett neu orientiert. Volljährigkeit, Auszug, Studium – gravierende Umbrüche stehen bevor. Und weil diese Zeit der Umbrüche eine einmalige Zeit ist, soll hier einiges davon festgehalten werden. Es beginnt heute mit einem neuen Outfit!

Das ultimative Nerd-Geek-Stöckchen

//
10 Kommentare
Nachdem in meinem Header schon Mathematik steht und ich in meinem Schul-Freundeskreis (Achtung Mädchenschule ;D) als Computer-Crack gelte, in Wirklichkeit jedoch meilenweit davon entfernt bin, ist es Zeit für das ultimative Nerd-Geek-Blogstöckchen!
Und jeder fragt sich: Wo hat sie das Stöckchen nur her? → Gefunden auf buchtraumwelten.blogspot.de.

Ein gelangweilter Krösus steckt dir einen 500€-Schein zu mit den Worten "Kauf dir was Schönes, Nerd". Was kaufst du dir?
Wenn der Verwendungszweck nerdig sein muss, dann wohl jede Menge Bücher über Mathematik. Gibt ultraspannendes Zeug mit (un)nachvollziehbarem Rumgerechne, aber höchst faszinierend. Und meine Umwelt bedankt sich, wenn sie mit neugelernten mathematischen Fakten/Rechnungen/Gesetzen zugetextet wird.
Wenn es nicht nerdig sein muss, dann leiste ich mir mit dem Geld eine Reise, aktuell wünsche ich mir Amsterdam. Dafür investiere ich auf jeden Fall mal eine hübsche Summe.

Wie ich einmal die entspannteste Deutsch-Klausur meines Lebens schrieb

//
6 Kommentare
Es war einmal... okay, okay, es war heute. Sechs Schulstunden Deutsch-Klausur. Vorabitur. Auch wenn ich ziemlich dankbar für diese Möglichkeit war, schon mal im Voraus zu sehen, was uns im Abitur erwartet, war ich trotzdem alles andere als motiviert für diese Klausur. Null vorbereitet hab ich mich da heute reingechillt und mir fest vorgenommen, den Kommentar zu wählen. Gedichtanalyse, Dramenanalyse, Analyse eines epischen Textes, das verfolgt mich schon seit Ewigkeiten. Und was mich richtig daran nervt: Überall heißt es, es gibt keine "falschen Interpretationen". Jeder Mensch interpretiert etwas anderes. Joa, in einer Geschichts-Ex stand mal folgender Kommentar:

Mein erstes selbst zusammengesetztes Template

//
4 Kommentare
Dieses Wochenende wollte ich mich mit meiner Kolloquiumswahl, die ich am Montag abgeben muss, beschäftigen. Pustekuchen, stattdessen hab ich mein Blogdesign fertiggestellt. Interessanterweise ähnelt es (unbeabsichtigt) farblich sehr meinem ersten Blog Mein spezielles Jahr, auf dem ich über meinen Schüleraustausch berichtet hab.
Blog Design and Content © by Libramor | Impressum | 2016.